stripe.gif
Urban Catalyst
Publikation über 10 jährige Forschung und Praxis über Potenziale temporärer Nutzungen für die Stadtentwicklung, DOM Publishers, Berlin 2013

Aktive Rekonstruktion: Das Jahr 1716 als Basis
Wettbewerbsbeitrag für die Freiraumgestaltung des Umfeldes Humboldtforum, Berlin 2013

Spezifische Unbestimmtheit
Wettbewerbsentwurf (2. Preis) für die temporäre Gestaltung des Schlossareals Berlin nach Ende des Palastabrisses. Berlin September 2006

20.000 qm X 5 Jahre
Konzept für die Nutzung der Untergeschosse des Palasts der Republik
Mit 200.000 Tonnen Sand sollen die Untergeschosse verfüllt werden, obwohl technisch nur 1/10 davon benötigt werden. Anstatt hierfür ca. € 2 Mio. sinnlos auszugeben, könnte über mindestens 5 Jahre der Raum kulturell genutzt werden. Berlin Februar 2006

Wo sind die Spendenmillionen?
Kritische Dokumentation zum Förderverein Berliner Schloss e.V.
Berlin Februar 2006

Beginnt jetzt!
Vorschlag für eine prozessuale Strategie zur Neugestaltung des Schloss/Palast-Areals in Berlin. Berlin Dezember 2005

Berliner Stadtschloss?
Kritische Analyse der Machbarkeitstudie zum geplanten Schlossneubau Berlin, August 2005

ABRISS UND DANN? X IDEEN FÜR DEN BERLINER SCHLOSSPLATZ
Ein Ideenaufruf für Entwicklungskonzepte für den Berliner Schlossplatz in Berlin-Mitte. Ausstellung und Symposium, Juli 2005.

RAUMPIONIERE
Stadtentwicklung durch Zwischennutzung, Studie und Ausstellung im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Berlin 2004/ 2005 (mit Studio UC-Klaus Overmeyer und Cet-0)

ZWISCHENNUTZUNGSFOND
Kommunales Aktivierungswerkzeug für brachliegende Räume, Konzeptvorschlag für den Senat Berlin, 2003

ZUKUNFT OFFENE FLÄCHEN
Potential temporärer Nutzungen in Marzahn-Hellersdorf. Aktivierung offener Flächen in einer Großsiedlung, Berlin 2003 (mit Studio UC-Klaus Overmeyer und Cet-0)

PLATTENWECHSEL
Kurzstudie zu Entwicklungsszenarien der Großsiedlung Wolfen-Nord 2050, Workshop der Stiftung Bauhaus Dessau, 2003

LANDSCHAFTSWECHSEL
Studie zu Raumpioniere in der postagrarischen Landschaft, Storkower Land (Brandenburg), 2003

SCHNELLE BRÜTER
Kurzstudie zum Leipziger Westen, Workshop im Rahmen des Projektes Leipzig 2030, 2003 (mit Cet-0 und Niko 31)

ZWISCHENPALASTNUTZUNG
Realisierungskonzept für eine kulturelle Zwischennutzung des Palast der Republik Berlin (in Kooperation mit Sophiensaele, Staatsoper Unter den Linden, WMF, Museum für Verkehr und Technik und anderen), 2002

RAW BERLIN
Revitalisierung eines Bahnareals durch Zwischennutzung. Städtebauliches Gutachterverfahren 1. Preis, 2002 (mit Astoc/ Kees Christiaanse)

WENIGER IST MEHR
Strategien für Schrumpfende Städte in Sachsen-Anhalt, Studie für die Stiftung Bauhaus-Dessau, 2002

EUROPÄISCHES FORSCHUNGSPROJEKT URBAN CATALYST
Zwischennutzung in den Metropolen Amsterdam, Berlin, Helsinki, Neapel, Wien. Analyse und Handlungskonzepte. In Kooperation mit 10 Partnern, gefördert durch das 5. Rahmenprogramm der EU, 2001-2003

LANDSCHAFTSPARK WARTENBERG-HOHENSCHÖNHAUSEN
Beitrag zum landschaftsplanerischer Wettbewerb, Berlin 2000 (mit Cet-0)

EIGENBLUT
Strategien für die Metropolenregion Rhein Main, Workshop der Architektenkammer Hessen (mit Dietz-Joppien Architekten), Frankfurt Main 1999

stripe.gif